Dover – Murten (CH)

764 km

Nach einem herrlichen Sonnenuntergang gingen wir früh schlaffen, denn um 03:00 Uhr läutete der Wecker, so dass wir uns um ca. 03:30 Uhr auf den Weg machen konnten. Die ersten 2,5 Stunden konnte ich ohne einmal den Tempomat auszuschalten, durchfahren. Einzig bei den Zahlstellen musste ich kurz anhalten. Leider existieren von dieser ersten Etappe keine Fotos, da die Fotografin noch etwas döste. Nach einer Pause mit einem kleinen «z’Morge» fuhren wir weiter in Richtung Heimat. Von da an war auch die Navigatorin wieder «online». Alles in allem war es ein lange Fahrt, aber ohne jegliche Hektik und ohne allzu grosses Verkehrsaufkommen. So sind wir noch vor dem Mittag wohlbehalten in Murten eingetroffen.